Schokolade

Es gibt (fast) nichts schöneres.
Es gibt sie (fast) überall zu kaufen.
Eigentlich ist (fast) jeder süchtig.

Schokolade – gerade in der heutigen hoch veredelten Form – lässt uns immer wieder schwärmen. Und manchmal werden wir ganz unvermittelt gefragt: Wo gab’s denn diese eine Schokolade, ich meine die die so gut geschmeckt hat, die mit der schönen Verpackung, Du weisst schon…

Ja, auch da kann ich Euch helfen :-)
1. Jede vernünftige Innenstadt hat exklusive Schokoladenläden.
Vorteil: Kommt immer gut an. Ist gefühlt wie eine Schatzkammer im Schlaraffenland. Lenkt unglaublich gut ab.
Nachteil: Am Ende ist viel in der Tüte und wenig im Geldbeutel.
2. Es gibt internet-elektrische Fanclubs, z.B. den Schokolade-Blog.
Nachteil: Sowas kann man nicht essen ;-)
3. Das Internet bietet Zugriff auf manch verführerischen Laden.
Oberste Empfehlung: Onlineshop der Konditorei Pernsteiner.
Mein Tip: “Hanf-Krokant mit Haselnussnougat”. Unvergesslich.
Für lecker-besondere Schafsmilch-Schokolade: Choco-Lina.
Mein Tip: Eine Tafel “Himalaya Salz”. Eine Zartbitter Genussreise.
Für sehr grosse, exklusive Auswahl: XOCOATL.
Mein Tip: Coppeneur “Rosenblüten & Grappa”. Tut einfach gut.

Also, dann wünsch’ ich mal “froh kost” und “good buy” – Karsten

Hinterlasse eine Antwort